Logo Pfaffinger Unternehmensgruppe

Parkhäuser und Tiefgaragen

Hier finden Sie einen Auszug aus Projekten aus dem Bereich Tiefgaragen und Parkhäuser in Bayern

 

Instandsetzung Tiefgarage Deutsche Rentenversicherung Thomas-Dehler-Str. 3 in München

Bauherr:
Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd

Bauumfang:
Komplettinstandsetzung der gesamten Tiefgarage.
Abbruch und Wiedereinbau von 700 m³ Gefällebeton. Instandsetzung der Wand- und Stützenfüße nach der DAfStb-Richtlinie. Auftrag eines Oberflächenschutzsystems OS 11a auf einer Gesamtfläche von 6.700 m² sowie eines OS 2 Oberflächenschutzsystems auf Wand- und Deckenflächen von 13.500 m².

Bauzeit:
12 Monate

 

Instandsetzung Tiefgarage Schwaig - Oberding

Bauherr:
BEOS AG

Bauumfang:
Komplettinstandsetzung der gesamten Tiefgarage in 2 Bauabschnitten.
Umfangreiche Abstützungsmaßnahmen in der Tiefgarage und anschließender Betonabtrag an den Stützen- und Wandfüßen sowie der Bodenplatte. Reprofilierung der Wand- und Stützenfüße nach der DAfStb-Richtlinie. Einbau von 800 m³ Gefällebeton mit Kunststoff-Makrofaser bewehrtem Beton. Einbau von Pumpensümpfen und Fugenprofilen. Abdichtung von undichter Bauwerksfuge. Auftrag eines Oberflächenschutzsystems OS 8 auf einer Gesamtfläche von 5.200 m² sowie eines Oberflächenschutzsystems OS 5a auf Wand- und Stützenfüßen von 400 m².

Bauzeit:
8 Monate

 

Instandsetzung Parkhaus Edmund-Rumpler-Straße 13 in München

Bauherr:
Hirmer Immobilien GmbH & Co. KG

Bauumfang:
Komplettinstandsetzung des gesamten Parkhauses auf drei Ebenen.
Betonabtrag durch HDW-Arbeiten und Wiedereinbau von 100 m³ Beton. Instandsetzung der Wand- und Stützenfüße nach der DAfStb-Richtlinie. Einbau von Entwässerungsrinnen und Fugenprofilen aus Edelstahl. Auftrag eines Oberflächenschutzsystems OS 8 auf einer Gesamtfläche von 2.800 m² sowie eines Oberflächenschutzsystems OS 4 an Wand- und Stützenfüßen von 520 m² und eines Oberflächenschutzsystems OS 2 Beschichtung an Decken, Wänden und Stützen auf einer Fläche von 3.200 m².

Bauzeit:
4 Monate

 

Instandsetzung Tiefgarage Hohenzollernstraße 49 in München

Bauherr:
Hirmer Immobilien GmbH & Co. KG

Bauumfang:
Komplettinstandsetzung der gesamten Tiefgarage.
Betonabtrag durch Hochdruckwasserstrahlen und Wiedereinbau von 50 m³ Beton. Instandsetzung der Wand- und Stützenfüße nach der DAfStb-Richtlinie.
Auftrag eines Oberflächenschutzes OS 8 auf einer Gesamtfläche von ca. 500 m² sowie einer OS 2 Beschichtung an Decke, Wänden und Stützen.

Bauzeit:
2 Monate

 

 

Instandsetzung Freideck und Tiefgarage des Hotel Leopold in München

Bauherr:
Hotel Leopold, Leopoldstraße 119, München

Bauumfang:
Instandsetzung des Freidecks.
Abtrag des vorhandenen Deckenbelages sowie Erneuerung der Abdichtung mit Kunststoff-Makrofaser bewehrtem Beton und Gußasphalt auf einer Gesamtfläche von ca. 750 m². Komplettinstandsetzung der gesamten Tiefgarage.
Betonabtrag durch HDW-Arbeiten an Wand- und Sockelfüßen. Instandsetzung nach der DAfStb-Richtlinie. Auftrag eines Oberflächenschutzes OS 8 auf einer Gesamtfläche von ca. 450 m².

Bauzeit:
6 Monate

 

 

Sanierung Tiefgarage Mallersdorfer Straße in München

Bauherr:
GEWOFAG Wohnen GmbH

Bauumfang:
Die Tiefgarage in München (Bayern) mit einer Grundfläche von 1.000 m² konnte wegen erheblicher Schäden des Betons nicht mehr genutzt werden und musste deshalb für den öffentlichen Verkehr gesperrt werden. Für die erforderliche Instandsetzung der Tiefgarage wurde deshalb zunächst zur Sicherung der auf der Tiefgarage vorhandenen Wohnbebauung eine Tragkonstruktion aus Stahlträgern eingezogen. Anschließend wurde der schadhafte Beton der Stützen und Unterzüge mit Höchstdruckwasserstrahlen abgetragen. In einem weiteren Arbeitsschritt wurden Stützen und Unterzüge mit PCC-Mörtel und Beton wieder tragfähig hergestellt und erhielten abschließend ein Oberflächenschutzsystem OS 11.

Bauzeit:
6 Monate

 

Instandsetzung der Tiefgarage Hirtenweg 2-26 in Taufkirchen (Bayern)

Bauherr:
WEG Hirtenweg 2-26 vertreten durch v. Friesen & Lang GmbH & Co Immobilien Verwaltung,
Feringastr. 4 in 85774 Unterföhring

Bauumfang:
Betoninstandsetzung der Bodenplatte, Stützen und Wände der Tiefgarage mit einer Grundfläche von 1.800 m², die durch Eintrag von Tausalz mit Chlorid belastet waren. Um die Instandsetzungsarbeiten bzw. Sanierung durchführen zu können, musste eine Notunterstützung durch 300 Stück Rundhölzer eingebaut werden. Abtrag der belasteten Bauteile erfolgte durch HDW-Arbeiten mit einem Abtragsroboter am Boden und an Wand- und Stützenfüßen mit HDW-Handlanze. Nach dem Einbau von Schöpfgruben und den Verpressarbeiten an Wand/Boden wurde der Beton und ein Oberflächenschutzsystem OS 8 eingebaut. Im Rahmen der Instandsetzungsmaßnahmen wurde an Decke, Wände und Stützen ein farblich gestaltetes Oberflächenschutzsystem OS 2 aufgebracht. Weiterhin wurde der Waschplatz in der Tiefgarage neu verfliest und eine neue Entwässerungsrinne eingebaut.

Bauzeit:
3 Monate

 

Instandsetzung der Tiefgarage Köglweg 9-17 / Keltenring 2-4 in Taufkirchen

Bauherr:
WEG Köglweg 9-17 / Keltenring vertreten durch HVK Grundbesitz GmbH,
Kapuzinerstraße 9d in 80337 München

Bauumfang:
Die Tiefgarage in Bayern mit einer Grundfläche von 5.200 m² wurde in nur 16 Wochen instandgesetzt. Die Instandsetzung erfolgte wegen Eintrags von Tausalz in die Bauteile, welche chloridbelastet waren. Um die Arbeiten durchführen zu können, musste eine Notunterstützung durch 250 Stück Rundhölzer eingebaut werden. Abtrag der belasteten Bauteile mittels HDW-Arbeiten mit einem Abtragsroboter. Nach dem Einbau von 250 lfm Edelstahlrinne und den Verpressarbeiten an Wand/Boden wurde der Beton und ein Oberflächenschutzsystem OS 8 eingebaut. Im Rahmen der Instandsetzungsmaßnahmen wurde an Decke, Wände und Stützen ein Oberflächenschutzsystem OS 2 aufgebracht.

Bauzeit:
4 Monate

 

 

Instandsetzung der Tiefgarage Lochhamerstraße 5-7 in Gräfelfing (Landkreis München)

Bauherr:
Gemeindebau Gräfelfing GmbH

Bauumfang:
Instandsetzung der zweigeteilten Tiefgarage mit 2.000 m² Fläche zum einen mittels Kathodischen Korrosionsschutz (KKS) im Wand- und Stützenfuß, zum anderen mittels konventioneller Instandsetzung im Wand- und Stützenfuß sowie der angrenzenden Bodenplattenanschlüsse. Der Betonabtrag, welcher zur Sanierung notwendig war, erfolgte mittels Höchstdruckwasserstrahlen und die Reprofilierungsarbeiten wurden nach der Instandsetzungsrichtlinie durchgeführt. Durch Einbau eines Kunststoff-Markrofaser bewehrten Betons wurde das fehlende Gefälle hergestellt. Im Anschluss erfolgten die Malerarbeiten an Decke, Wände und Stützen. Auf Boden, Wand- und Stützenfüßen wurde ein Oberflächenschutzsystem OS 8 aufgebracht.

Bauzeit:
3 Monate

 

Parkhaus Mühleninsel Landshut (Bayern)

Bauherr:
Stadtwerke Landshut

Bauumfang:
Die Betoninstandsetzung des Parkhauses mit einer Grundfläche von 7.000 m² auf vier Ebenen wurde unter Aufrechterhaltung der öffentlichen Nutzung durchgeführt. Der Beton der Stützen- und Wandfüße wies eine hohe Chloridbelastung auf, so dass für den deshalb erforderlichen Abtrag des schadhaften Betons vorübergehende Hilfsabstützungen eingebaut werden mussten. Nach dem Abtrag des schadhaften Betons mit Höchstdruckwasserstrahlen wurden die Stützen und Wände mit PCC-Mörtel reprofiliert. Böden, Stützen und Wände erhielten darüber hinaus ein neues Oberflächenschutzsystem OS 8. Zusätzlich wurde das Entwässerungssystem erneuert, die Tiefgarage neu gestrichen und neue Parkplatzmarkierungen aufgebracht.

Bauzeit:
6 Monate

 

 

Tiefgarage AOK Passau

Bauherr:
AOK Bayern Direktion Passau

Bauumfang:
Auch bei diesem Projekt wurden im Bereich der Stützen- und Wandfüße der chloridbelastete Beton mittels Höchstdruckwasserstrahlen bis auf eine Höhe von ca. 0,5 m über der Bodenplatte abgetragen und mit Beton gemäß DIN 1045 reprofiliert. Anschließend erhielten die reprofilierten Bereiche ein Oberflächenschutzsystem OS 8 zum Schutz vor erneutem Chlorideintrag.

Bauzeit:
3 Monate

 

Instandsetzung Tiefgarage Leonhard-Moll-Bogen in München

Bauherr:
ADAC e. V.

Bauumfang:
Die Tiefgarage mit 3 Ebenen wurde auf einer Gesamtfläche von 12.600 m² instandgesetzt. Durch Höchstdruckwasserstrahlen wurde der schadhafte Beton an Decken, Unterzügen und Wand- und Stützenfüßen abgetragen und reprofiliert. Abschließend wurde ein Oberflächenschutzsystem auf die reprofilierten Flächen aufgebracht und der Gussasphalt in Teilflächen erneuert.

Bauzeit:
10 Monate

 

Instandsetzung Tiefgarage, Bürogebäude und Technikräume Berliner Straße in München

Bauherr:
Münchner Rückversicherung Gesellschaft AG

Bauumfang:
Die Tiefgarage mit einer Gesamtfläche von 10.000 m² wurde inkl. Abdichtungs- und Beschichtungsarbeiten auf mehreren Ebenen instandgesetzt. Die Tiefgaragenrampen erhielten auf der neu eingebrachten Abdichtungslage einen Gussasphaltbelag und die Bauwerksfugen wurden durch befahrbare Edelstahlfugenkonstruktionen abgedichtet. Mit Oberflächenschutzsystemen in verschiedenen Technikräumen (Traforaum, Batterieraum, Lagerräume, Sprinklertank, Rechenzentrum) wurde eine Gesamtfläche von 4.000 m² beschichtet.

Bauzeit:
10 Monate

 

Instandsetzung Tiefgarage mit Zufahrtsrampe des
Motel One in München

Bauherr:
Hirmer Immobilien GmbH & Co. KG

Bauumfang:
Unter Aufrechterhaltung der Nutzung der Tiefgarage wurden das 1. und 2. Untergeschoss sowie die Auf- und Abfahrtsspindel auf einer Fläche von insgesamt 3.000m² instandgesetzt. Auf die Stützen wurde ein Oberflächenschutzsystem aufgebracht. Abschließend erhielten die Zufahrtsrampen einen neuen Gussasphaltbelag.

Bauzeit:
2 Monate

 

Instandsetzung Tiefgarage Eichenstraße in Merching

Bauherr:
WEG Eichenstraße 1a-f, Merching vertreten durch Johannes von Zuber Haus- und Grundbesitzverwaltungsgesellschaft mbH

Bauumfang:
Der Abtrag des chloridbelasteten Betons in der Tiefgarage erfolgte mittels Höchstdruckwasserstrahlarbeiten. Zur Betoninstandsetzung der Bodenfläche sowie der Wand- und Stützenfüße wurden Betonreprofilierungsarbeiten durchgeführt sowie ein kathodischer Korosionsschutz auf einer Fläche von 2.000 m² eingebaut. Im Anschluss wurden die Wände mit einem OS2-Anstrich beschichtet.

Bauzeit:
3 Monate

 

Instandsetzung Tiefgarage Landratsamt Passau

Bauherr:
Landratsamt Passau

Bauumfang:
Der Abtrag der Altbeschichtung in der Tiefgarage erfolgte mittels Schäl- und Schleifarbeiten. Die bearbeiteten Flächen wurden mit einem Oberflächenschutzsystem OS11 auf einer Fläche von 1.600 m² beschichtet.

Bauzeit:
2 Monate