Logo Pfaffinger Unternehmensgruppe

Trinkwasserbehälter

Sichere Trinkwasserversorgung

Die Versorgung der Bevölkerung mit sauberem Trinkwasser ist die wichtigste Aufgabe der Wasserversorgung. Um dies dauerhaft sicherstellen zu können, müssen Trinkwasserbehälter in regelmäßigen Abständen untersucht und gegebenenfalls fachgerecht instandgesetzt werden. Unser Unternehmen führt seit Jahrzehnten erfolgreich Instandsetzungsmaßnahmen an Trinkwasserbehältern durch, so dass diese den langfristigen Anforderungen an Hygiene, Betrieb, Betriebssicherheit und Wirtschaftlichkeit genügen. Wir unterstützen damit unsere Kunden in ihrem Bestreben, das Lebensmittel Trinkwasser in bester Qualität an die Verbraucher zu liefern.

Um auch den Qualitäts- und Leistungsansprüchen unserer Kunden vollauf gerecht zu werden, hat sich unser Unternehmen im Jahr 2010 – als eines der deutschlandweit wenigen Fachunternehmen – vom DVGW nach W 316 – 1 zertifizieren lassen.

 

Instandsetzung Hochbehälter Viechtach

Bauherr:
Wasserversorgung Bayerischer Wald - Waldwasser

Bauumfang:
Freimachen des Baufeldes und anschließende Erneuerung der Erdbehälterabdichtung und Wärmedämmung einschließlich Vollwärmeschutz mit Holzschindelverkleidung an der Fassade des Wasserwerks. Betoninstandsetzung der Trinkwasserkammern mit einem Speichervolumen von je 500 m³.
Edelstahlauskleidung der Wasserkammern mit Einbau von Drucktüren.
Erneuerung der gesamten Außenanlage.

Bauzeit:
12 Monate

 

Instandsetzung Hochbehälter Obertheres und Gädheim

Bauherr:
Zweckverband zur Wasserversorgung der Theres-Gruppe

Bauumfang:
Betoninstandsetzung des Hochbehälters Obertheres mit einem Speichervolumen von 375 m³ und des Hochbehälters Gädheim mit einem Speichervolumen von 150 m³. Neubeschichtung der Wasserkammern mit einem nach DVGW-Regelwerk zugelassenen mineralischen Beschichtungssystem. Neugestaltung der Außenanlagen. Die hydraulischen Anlagen und Rohrleitungen wurden in beiden Behältern erneuert. Die Außenabdichtung
und Wärmedämmung an der Hochbehälterdecke in Obertheres wurde ebenfalls erneuert.

Bauzeit:
7 Monate

 

Instandsetzung Hochbehälter Degernbach

Bauherr:
Wasserversorgung Bayerischer Wald - Waldwasser

Bauumfang:
Freimachen des Baufeldes und anschließende Erneuerung der Erdbehälterabdichtung und Wärmedämmung. Vollwärmeschutz und Holzschindelverkleidung an der Fassade des Wasserwerks. Betoninstandsetzung der Trinkwasserkammern mit einem Speichervolumen von je 1.000 m³. Edelstahlauskleidung der Wasserkammern mit Einbau von Drucktüren. Erneuerung der gesamten Außenanlage.

Bauzeit:
12 Monate

 

Hochbehälter Fröschlanger Wasserburg

Bauherr:
Stadtwerke Wasserburg am Inn

Bauumfang:
Instandsetzung der beiden Wasserkammern mit einem reinmineralischen Beschichtungssystem auf einer Gesamtfläche von 3.300 m².

Bauzeit:
7 Monate

 

Instandsetzung des Hochbehälter Kreutbartl

Bauherr:
Zweckverband zur Wasserversorgung der Pfettrach-Gruppe in Furth

Bauumfang:
Die beiden Wasserkammern des Hochbehälters wurden betoninstandgesetzt. Wände und Boden im Vorraum und im Mittelgang wurden neu verfliest. Im Anschluss erhielt das Gebäude einen Vollwärmeschutz.

Bauzeit:
11 Monate

 

Instandsetzung des Hochbehälter Grafenau

Bauherr:
Wasserversorgung Bayerischer Wald

Bauumfang:
Der Hochbehälter aus dem Jahre 1974 mit einem Speichervolumen von 2.000 m³ wurde komplett instandgesetzt. Zuerst erfolgte eine Erdbehälterdeckenabdichtung mit Wärmedämmung und im Anschluss die Betoninstandsetzung der beiden Wasserkammern. Nach der Betoninstandsetzung auf Wand- und Bodenflächen erfolgte der Einbau einer V4A Auskleidung. Wände und Boden im Vorraum, Rohrkeller und im Mittelgang wurden neu verfliest. Das Gebäude bekam einen neuen Dachstuhl und die Fassade wurde mit Lärchenschindeln verkleidet. Zur Hangsicherung wurden Gabionen aufgebaut und die Zufahrt mit Pflastersteinen hergestellt.

Bauzeit:
12 Monate

 

Hochbehälter Hohenbrunn

Bauherr:
Gemeinde Hohenbrunn

Bauumfang:
Instandsetzung der beiden Wasserkammern mit einem reinmineralischen Beschichtungssystem auf einer Gesamtfläche von 2.900 m². Zusätzlich wurde die Lüftungsanlage sowie das gesamte Rohrleitungssystem erneuert.

Bauzeit:
8 Monate

 

Instandsetzung Hochbehälter Kirchberg

Bauherr:
Wasserversorgung Bayerischer Wald

Bauumfang:
Der Hochbehälter mit einem Speichervolumen von 2 x 1.000 m³ wurde komplett instandgesetzt. Die beiden Wasserkammern erhielten eine Edelstahlauskleidung. Zusätzlich wurde der Behälter neu abgedichtet und die Außenanlagen erneuert.

Bauzeit:
12 Monate

 

Instandsetzung Hochbehälter Regensburg

Bauherr:
Rewag AG & Co. KG in Regensburg

Bauumfang:
Die PCB belastete Altbeschichtung wurde mittels Höchstdruckwasserstrahlen abgetragen und entsorgt. Anschließend wurde der Trinkwasserbehälter mit einem reinmineralischem Beschichtungsmörtel instandgesetzt.

Bauzeit:
16 Monate

 

 

Instandsetzung Hochbehälter Tittling I

Bauherr:
WV Bayerischer Wald, Deggendorf

Bauumfang:
Der Wasserbehälter wurde für eine anschließende Edelstahlauskleidung instandgesetzt. Die Abdichtung auf den Wasserbehälterkammern wurde erneuert und eine Deckenheizung eingebaut. Zudem wurde der Rohrkeller und das Pumpenhaus generalsaniert.

Bauzeit:
9 Monate

 

Instandsetzung Erdbehälter Schirmreuth

Bauherr:
Gemeinde Buch am Erlbach

Bauumfang:
Der Hochbehälter mit einem Speichervolumen von 2 x 125 m³ wurde instandgesetzt und erhielt in beiden Wasserkammern eine PE-HD Auskleidung.

Bauzeit:
8 Monate